Arbeitgeberattraktivität aktuell: Zwischen Homeoffice und remote Unternehmenskultur.

Wie kann HR trotz remote work die Unternehmenskultur stärken? Welche Rolle spielen Benefits dabei? Wie steigere ich meine Arbeitgeberattraktivität?

Donnerstag, 22.04.2021, 10:00 – 11:30 Uhr

Erleben Sie in diesem 90 Minuten Livetalk, wie Sie mit Benefit-Lösungen Wertschätzung zeigen, die Motivation Ihrer Mitarbeitenden steigern und ihre Arbeitgeberattraktivität erhöhen. Dabei werfen wir auch einen speziellen Blick darauf, wie Sie die steuerlichen Möglichkeiten voll ausschöpfen.

Webinar verpasst? Jetzt Aufzeichnung ansehen!

Aufzeichnung ansehen
No items found.

Hypergrowth in turbulenten Zeiten. Erfolge im Recruiting und Active Sourcing durch neue Denkansätze

Besonders in der heutigen Zeit sehen wir uns häufig mit Situationen konfrontiert, die mit altbewährten Methoden nicht oder nur bedingt erfolgreich gelöst werden können. Sätze wie “Thinking Outside the Box” oder „The new Normal“ sind aus dem Alltag nur schwer wegzudenken. In dieser Session bekommt ihr einen Einblick, wie wir mit diesen neuen Situationen umgehen und durch neue Denkansätze im Remote Recruiting und Active Sourcing in einem Jahr von 350 auf 700 Mitarbeitende wachsen.

Kálmán Györy
Talent Acquisition Manager Tech – Personio

Remote Onboarding: Vom erfolgreichen Kandidaten zum zufriedenen Mitarbeitenden – und das ohne persönlichen Kontakt.

Spätestens seitdem die Corona-Pandemie den Onboarding-Prozess ins HomeOffice verlagert hat, wird deutlich, wie wichtig es ist HR-Prozesse digital abzubilden. Doch wie kann die Integration von neuen Mitarbeitenden auch über die Distanz gelingen? Und was ist in den einzelnen Phasen des sogenannten Remote Onboardings zu beachten? Sabine Novak von Hrmony gibt spannende Einblicke in die Virtuelle Onboarding Praxis.

Sabine Novak
Head of People & Organization – Hrmony Organisationspsychologin

Warum eine gelungene Employee Experience mit dem Recruiting beginnt

Eine Digitalisierungswelle ergreift Deutschland. Junge Bewerber möchten digital und modern arbeiten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie der Generation Y & Z bereits ab dem Recruiting eine moderne Employee Experience mit digitalen Benefits bieten können.

Daniel Tunggul
CSO & Co-Founder – machtfit

Remote Recruiting – glückliche Kandidat*innen trotz digitaler Distanz

Die Umstellung in eine 100% digitale Rekrutierung fiel manchen Unternehmen sehr leicht – andere taten sich schwerer.
Eva Stock wird mit Ihrem Vortrag Tipps & Tricks teilen, wie remote Recruiting zum Erfolg wird. Glückliche Kandidat:innen & happy Hiring Manager:innen – auch in herausfordernden Zeiten! So macht sich HR ganz leicht einen Namen.

Eva Stock
Head of Business Relations – Jobufo

HR 4.0: Digitalisierung wird einfacher. Und nützlicher.

„Digitalisierung ist keine Wahlmöglichkeit, sondern eine Entscheidung, die vom Markt – den Bewerbern und Mitarbeitenden – vorgegeben wird.“

Die Digitalisierung der Arbeitswelt schreitet unaufhaltsam voran. Nachdem zahlengetriebene Abläufe wie Buchhaltung und Controlling in den meisten Firmen schon seit Jahrzehnten mit Unterstützung von Software abgewickelt werden, wurden in den letzten Jahren auch die Prozesse in Bereichen wie Marketing und Sales zunehmend digitalisiert. Wie steht es jedoch um die Personalabteilung? Wo steht HR 4.0?

Hannah Neuman
Digitalisierungsexpertin – Personio

Team Zusammenhalt & Führung bei hybriden Arbeitsweisen - Worauf kommt es wirklich an?

Seit einem Jahr wechseln mehr und mehr Unternehmen zu Remote- oder Hybride Arbeitsweisen.

Von einer Hard- & Software Perspektive war es meist nicht hart auf Remote umzustellen, aber wie sieht das ganze beim Thema Führung und Teamzusammenhalt aus?

In seiner Keynote wird Stefan Manns, Head of HR Business Partner, seine Erfahrungen teilen, die das gesamte USC-Team bis Dato durchmachen musste.

Dr. Stefan Manns
Head of HR Business Partner - Urban Sports Club

Digitale Essensmarken: Der Benefit für alle Ihre Mitarbeitenden. Essen & Einkaufen steuerfrei, überall.

Essen & Einkaufen ist für alle Ihre Mitarbeitenden gleichermaßen relevant. Egal ob im Büro oder im Homeoffice. Digitale Essensmarken sind ein vom Gesetzgeber gewährter Steuerfreibetrag für Mahlzeiten, ähnlich wie das Dienstfahrrad oder die betriebliche Altersvorsorge. Mit Digitalen Essensmarken bieten Unternehmen ihren Mitarbeitenden einen steuerfreien Zuschuss – auch ohne zusätzliches Budget. Dennis Ortmann von Hrmony erklärt, wie einfach Sie Ihren Mitarbeitenden diesen Vorteil ermöglichen.

Dennis Ortmann
Geschäftsführer bei Hrmony

Silodenken im Homeoffice abbauen

70% der Kommunikation in Unternehmen ist informeller Natur und findet im Homeoffice aktuell nicht statt. Dies führt zu Silodenken und hat massive Auswirkungen auf Motivation, Produktivität und Mental Health der Mitarbeiter. Christoph Drebes zeigt Möglichkeiten und Ideen um persönliche Vernetzung auch in Pandemiezeiten zu fördern.

Christoph Drebes
Director & Founder - Mystery Minds

Am gleichen Tag, 19.30-20.30 Uhr - noch mehr Content bei Clubhouse:

Marie Richter ist eine Human Resources Expertin und Vordenkerin für digitale Prozesse im HR Bereich. Sie unterstützt Startups sowie mittelständischen Firmen in HR Themen von Onboarding bis Offboarding und spezialisert sich auf HR Operations, Tool Implementierungen, sowie Performance und Goal Management und zehrt dabei von ihrem insgesamt acht Jahren HR Erfahrung von Google und SoundCloud, sowie etlichen Startups und Scaleups.

Marie Richter, HR Consultant - Marie Richter HR Consulting

Jan Gröger, HR Business Lead Dach - Hubspot

Ersparnis für Ihr Unternehmen pro Jahr: 23.292,00 €
Benefit-Vorteil für Ihre Mitarbeiter pro Jahr: 76.128,00 €

Hrmony – Attraktive Benefits im Homeoffice - Wichtigste Informationen vorab:
Digitale Essensmarken sind weiterhin uneingeschränkt nutzbar.

1.) Homeoffice:
Die Nutzung von Digitale Essensmarken im Homeoffice ist explizit gestattet und sie können vollumfänglich genutzt werden.

2.) Kurzarbeit:
Digitale Essensmarken können auch während der Kurzarbeit eingesetzt werden.

3.) Kosten senken:
Digitale Essensmarken erhöhen die Nettovorteile Ihrer Mitarbeiter und sparen Ihnen als Arbeitgeber Lohnnebenkosten.

Zudem: Lieferdienste - Supermärkte - Bäckereien.
Mitarbeiter müssen sich weiterhin verpflegen. Dafür können Belege von Lieferdiensten oder Supermarkt Belege mit Lebensmitteln zur Erstattung eingereicht werden.

Hinweis: Bei Supermarkt Belegen müssen Non-Food Artikel nicht getrennt eingekauft werden. Unsere Belegprüfung filtert diese Artikel heraus. Unterstützen Sie in dieser Zeit außerdem Ihre lokale Bäckerei, über einen Essenszuschuss Ihres Arbeitgebers.
Webinar

Arbeitgeberattraktivität aktuell: Zwischen Homeoffice und remote Unternehmenskultur.

Jetzt kostenfrei anmelden