Digitale Essensmarken: Snacks und Mahlzeiten
Benefits
27.5.2024

Subtile Mitarbeitermotivation: Intrinsische Anreize & Benefits

In der dynamischen HR-Welt ist die Motivation der Mitarbeitenden ein zentrales Thema, das stets Beachtung findet. Traditionell setzen Unternehmen auf eine Vielzahl von Benefits, um Talente anzuziehen und zu halten.

Doch in jüngster Zeit wird zunehmend deutlich, dass nicht nur extrinsische Anreize wie Boni und Zusatzleistungen, sondern auch intrinsische Motivatoren eine wesentliche Rolle spielen. In diesem Blogbeitrag beleuchten wir die Beziehung zwischen intrinsischer Motivation und Mitarbeiterbenefits und wie HR-Experten diese Erkenntnisse nutzen können, um eine motivierende Arbeitsumgebung zu schaffen.

Was ist intrinsische Motivation?

Intrinsische Motivation ist der Antrieb, der aus dem Inneren eines Individuums stammt, ohne äußere Anreize oder Belohnungen. Diese Form der Motivation entsteht, wenn Tätigkeiten aus eigenem Interesse oder aus Freude an der Sache selbst durchgeführt werden.

Intrinsisch motivierte Menschen führen eine Aufgabe aus, weil sie sie als sinnvoll, bereichernd oder persönlich herausfordernd empfinden. Dies steht im Gegensatz zur extrinsischen Motivation, bei der externe Faktoren wie Geld, Belohnungen oder Anerkennung von anderen die treibenden Kräfte sind.

Kernkomponenten der intrinsischen Motivation

  • Autonomie: Das Bedürfnis, Kontrolle über das eigene Leben und die eigenen Entscheidungen zu haben. Wenn Mitarbeitende das Gefühl haben, dass sie ihre Arbeit auf ihre eigene Weise und nach eigenem Zeitplan erledigen können, steigert dies die intrinsische Motivation.
  • Kompetenz: Das Bedürfnis, sich kompetent und fähig zu fühlen. Die Möglichkeit, Fähigkeiten zu erweitern und Herausforderungen zu meistern, ist ein wichtiger Treiber für intrinsische Motivation. Mitarbeitende, die das Gefühl haben, dass sie wachsen und sich weiterentwickeln können, sind oft hoch motiviert.
  • Verbundenheit: Das Bedürfnis, sich mit anderen verbunden zu fühlen und zu einer Gruppe beizutragen. Dies kann im Arbeitskontext durch Teamarbeit, eine positive Unternehmenskultur und unterstützende Beziehungen zu Kollegen und Vorgesetzten gefördert werden.
  • Sinn und Zweck: Die Wahrnehmung, dass die eigene Arbeit wichtig ist und einen höheren Zweck erfüllt. Wenn Mitarbeitende verstehen, wie ihre Aufgaben zum Gesamterfolg des Unternehmens beitragen, erhöht dies die intrinsische Motivation.

In der Summe lässt sich sagen, dass die intrinsische Motivation tief in der menschlichen Psychologie verankert ist und durch ein Umfeld, das Autonomie, Kompetenz, Verbundenheit und Sinn unterstützt, erheblich gefördert wird. Unternehmen, die dies verstehen und in ihre HR-Strategien integrieren, können ein motivierenderes, zufriedenstellenderes und produktiveres Arbeitsumfeld schaffen.

Die Rolle von Mitarbeiterbenefits

Mitarbeiterbenefits sind traditionell extrinsische Motivatoren. Sie umfassen materielle Anreize wie Gehaltserhöhungen, Boni, Zusatzleistungen wie Gesundheitsfürsorge, flexible Arbeitszeiten und Home-Office-Optionen. Diese Benefits sind entscheidend für die Zufriedenheit der Mitarbeitenden, können aber nicht alleine eine dauerhafte Motivation gewährleisten.

Interessanterweise können Mitarbeiterbenefits, obwohl sie oft als extrinsische Anreize angesehen werden, auch Aspekte der intrinsischen Motivation verstärken. Indem sie auf die Kernbedürfnisse der Autonomie, Kompetenz, Verbundenheit und Sinnhaftigkeit eingehen, können gut durchdachte Benefits dazu beitragen, dass sich die Mitarbeitenden in ihrer Arbeit und ihrem Umfeld wohler fühlen. Dies wiederum kann ihre intrinsische Motivation erhöhen.

Zum Beispiel kann ein flexibles Arbeitszeitmodell das Gefühl der Autonomie verstärken, während kontinuierliche Weiterbildungsmöglichkeiten das Bedürfnis nach Kompetenz unterstützen. Ein starkes Gefühl der Gemeinschaft am Arbeitsplatz, gefördert durch gemeinschaftliche Aktivitäten oder Team-Building-Events, kann das Bedürfnis nach Verbundenheit stärken.

Verknüpfung von intrinsischer Motivation und Benefits

Die Herausforderung für HR-Experten besteht darin, Benefits so zu gestalten, dass sie nicht nur als extrinsische Anreize dienen, sondern auch die intrinsische Motivation fördern. Hier einige Strategien:

  • Persönliche Entwicklung fördern: Bieten Sie Weiterbildungsprogramme und Karriereentwicklungsmöglichkeiten an, die es den Mitarbeitenden ermöglichen, neue Fähigkeiten zu erlernen und sich beruflich weiterzuentwickeln. Dies stärkt das Gefühl der Kompetenz und Selbstbestimmung.
  • Arbeitsplatzgestaltung: Schaffen Sie eine Arbeitsumgebung, die Autonomie unterstützt und den Mitarbeitenden erlaubt, ihre Aufgaben auf eigene Weise zu erledigen. Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zum Home-Office können dazu beitragen, dass Mitarbeitende ihre Arbeit und Privatleben besser in Einklang bringen können.
  • Unternehmenskultur und Werte: Integrieren Sie die Werte des Unternehmens in den Alltag. Mitarbeitende, die sich mit den Zielen und Werten des Unternehmens identifizieren können, sind oft intrinsisch motiviert, diese zu unterstützen und voranzutreiben.
  • Anerkennung und Feedback: Regelmäßiges, konstruktives Feedback sowie Anerkennung für geleistete Arbeit können die intrinsische Motivation erheblich steigern. Dies zeigt den Mitarbeitenden, dass ihre Beiträge wertgeschätzt werden und wichtig sind.
  • Gesundheits- und Wellnessprogramme: Investieren Sie in die körperliche und geistige Gesundheit Ihrer Mitarbeitenden durch Programme, die nicht nur als Zusatzleistung dienen, sondern auch das persönliche Wohlbefinden fördern und so die Arbeitsfreude steigern.

Benefit Report
Exklusiv: Alle steuerfreien Benefits im Überblick!

Mit dem Hrmony Benefit Report lernen Sie die wichtigsten Vorteile für Mitarbeitende kennen.

Kostenfrei herunterladen

essenszuschuss
Gratis Leitfaden: Alles über Essenszuschüsse

Mitarbeiterbindung stärken mit dem richtigen Zuschuss. Hier erfahren Sie, wie.

Kostenfrei herunterladen

Deep Dive: Essenszuschuss & 50€ Sachbezug

In der Diskussion um Mitarbeiterbenefits und ihre Wirkung auf die intrinsische Motivation, lohnt sich ein genauer Blick auf zwei beliebte Leistungen: Den Essenszuschuss und den 50€ Sachbezug. Beide können, wenn richtig eingesetzt, nicht nur die extrinsische, sondern auch die intrinsische Motivation stärken.

Essenszuschüsse

Essenszuschüsse sind ein praktischer Benefit, der unmittelbar das tägliche Wohlbefinden der Mitarbeitenden beeinflusst. Ein Unternehmen, das für Mahlzeiten sorgt oder Zuschüsse zu diesen bietet, kommuniziert Wertschätzung und Fürsorge.

Die intrinsische Motivation wird hier vor allem durch das gesteigerte Gefühl der Zugehörigkeit und Wertschätzung gefördert. Mitarbeiter, die fühlen, dass dem Unternehmen ihr Wohlergehen am Herzen liegt, sind eher bereit, sich mit den Zielen des Unternehmens zu identifizieren und sich dafür einzusetzen.

Zudem kann die Gestaltung solcher Programme zur Förderung einer gemeinschaftlichen Unternehmenskultur beitragen. Gemeinsame Mahlzeiten fördern den Austausch und das Gemeinschaftsgefühl, was wiederum die Verbundenheit mit dem Unternehmen stärkt und eine positive Arbeitsatmosphäre schafft.

50€ Sachbezug

Der 50€ Sachbezug ist ein weiteres Beispiel für einen Benefit, der sowohl extrinsische als auch intrinsische Motivationsaspekte ansprechen kann. Diese Art von Benefit gibt den Mitarbeitenden eine gewisse Freiheit in der Auswahl, wie sie diesen Betrag nutzen möchten, was die Autonomie und Zufriedenheit erhöht.

Gleichzeitig kann es auch als ein Zeichen der Anerkennung betrachtet werden, dass das Unternehmen zusätzliche Anreize bietet, die über das Grundgehalt hinausgehen.

Wenn der Sachbezug zudem für persönliche Interessen oder zur Verbesserung der Lebensqualität genutzt werden kann, beispielsweise für Fitnessstudio-Mitgliedschaften, kulturelle Veranstaltungen oder andere persönlich bereichernde Aktivitäten, dann trägt dies zusätzlich zur persönlichen Zufriedenheit bei. Solche Erfahrungen sind oft direkt mit der eigenen Selbstverwirklichung und damit der intrinsischen Motivation verknüpft.

Was das für Unternehmen bedeutet

Essenszuschüsse und der 50€ Sachbezug sind Beispiele dafür, wie Benefits nicht nur die Grundbedürfnisse der Mitarbeitenden adressieren, sondern auch tiefergehende, intrinsische Motivationslagen positiv beeinflussen können.

Die Kunst liegt darin, diese Benefits so zu gestalten und zu kommunizieren, dass sie von den Mitarbeitenden als mehr als nur eine weitere Zusatzleistung wahrgenommen werden. Sie sollten als Teil einer umfassenden Strategie gesehen werden, die darauf abzielt, die Mitarbeitenden nicht nur zufrieden zu stellen, sondern sie auch zu inspirieren und zu motivieren.

Dies fördert letztlich eine Kultur, in der sich Mitarbeitende wertgeschätzt fühlen und gerne ihr Bestes geben.

Fazit

In einer Zeit, in der extrinsische Anreize wie Gehälter und Boni nicht mehr ausreichen, um Mitarbeitende langfristig zu motivieren, gewinnt die intrinsische Motivation immer mehr an Bedeutung.

Die Kernaspekte der intrinsischen Motivation - Autonomie, Kompetenz, Verbundenheit und Sinn - sind entscheidend für die Schaffung einer motivierenden Arbeitsumgebung. Durch geschickte Gestaltung von Benefits, die nicht nur extrinsische Anreize bieten, sondern auch diese intrinsischen Bedürfnisse adressieren, können Unternehmen eine tiefere und nachhaltigere Mitarbeitermotivation fördern.

Mitarbeiterbenefits wie flexible Arbeitszeiten, Weiterbildungsmöglichkeiten und Gesundheitsprogramme, wenn sie richtig eingesetzt werden, können die Autonomie, Kompetenz und das Wohlbefinden der Mitarbeitenden stärken und so zu einer erhöhten Arbeitszufriedenheit und Leistung führen.

Besondere Beachtung finden dabei auch kreativ eingesetzte Benefits wie Essenszuschüsse und der 50€ Sachbezug, die zusätzlich zur Förderung des Gemeinschaftsgefühls und der persönlichen Entwicklung beitragen können.

Unternehmen, die es verstehen, ihre Benefits nicht nur als materielle Anreize, sondern als Teil einer ganzheitlichen Strategie zur Förderung der intrinsischen Motivation zu gestalten, können eine Arbeitsumgebung schaffen, die Mitarbeitende nicht nur zufriedenstellt, sondern sie auch inspiriert und motiviert. Dies ist entscheidend, um Talente zu gewinnen, zu halten und ein produktives, zufriedenes Team zu fördern.

Kategorie:
Benefits
Dropdown Plus
Dropdown Plus
Dropdown Plus
Roland Völkel
Senior Content Marketing Manager
Autor: Kay Müller
Wirtschaftsjurist bei Hrmony
Verpassen Sie keinen
Benefit-Trend!


Als eine:r von über 17.000 Expert:innen erhalten Sie regelmäßig wichtige News und Infos zum Thema Benefits und Mitarbeiterföderung direkt in Ihr Postfach.
Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie der Kontaktaufnahme zur Übermittlung der gewünschten Inhalte und von Informationen zu Leistungen und Produkten von Hrmony zu. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Das könnte Sie auch interessieren:
Ihr Unternehmen mit Hrmony: Ein echter Win-Win
Jetzt ausprobieren & Mitarbeitende motivieren
Digitale Benefits von Hrmony